• bääh

Saison 11/12 - Spieltag 2

Aktualisiert: 17. Mai 2019

Am 29.10.2011 fand in Saas Grund in der enorm kleinen Halle der zweite Spieltag statt. Die BNS reisten mit null Punkten im Gepäck aus dem letzen Spieltag an. Somit war ein gewisser Druck nicht von der Hand zu sprechen. Erster Gegner waren die Old Boys aus Naters. Die Old Boys konnten das Natischer Derby knapp mit 8 zu 7 für sich entscheiden. Knapp ging es auch im zweiten Spiel gegen die Visper Lions zu und her. Hier fanden aber die Schafe das bessere Ende für sich und konnten sich damit die ersten beiden Punkte auf`s Konto schreiben lassen.

Blacknosesheep  -  Old Boys   7:8   (2:4)

Dass die Oly Boys in guter Form sind, wusste man seit dem ersten Spieltag. So waren diese in der ersten Hälfte auch das klar bessere Team. Früh stand es 2 zu 0 für die "alten Herren". Nach dem Anschlusstreffer konnten diese die Führung auf 4 zu 2 wieder ausbauen. Die Schafe zogen eine erdenklich schwache Leistung ein. So gab man die Energie für Reklamieren und Hadern her, anstatt sich auf die eigene Leistung zu konzentrieren. Auch nach der Pause kassierte man schnell zwei Tore und viele glaubten, nicht nur wegen der Körpersprache der Schafe, mit dem 6 zu 2 sei bereits die Entscheidung gefallen. Mit einer starken Reaktion zeigten dann die Schafe aber, warum sie letztes Jahr Meister geworden sind. Diese Leistungssteigerung wurde 3 Minuten vor Schluss sogar mit dem 7 zu 7 belohnt. Man freute sich wohl zu sehr über das Geleistete, und kassierte dafür gerade mal 10 Sekunden später ein dummes Tor, das den Old Boys doch wieder Auftrieb gab. Die Schafe konnten in den verbleibenden 2 Minuten 50 Sekunden leider viele Chancen nicht mehr nutzen. Somit gewannen die Old Boys sicher nicht unverdient, weil sie 2/3 der Partie dominierten.

Ruppen; Eyholzer, Roten, Markovic (4), Frutiger, Wyer (3)

Strafen: Roten 2 x 2`, Frutiger 2 x 2`, Wyer 2`


Visper Lions  -  Blacknosesheep   4:5   (1:4)

Gegen die Lions startete man bedeutend konzentrierter und wacher in die Partie. Die Schafe wussten, dass es ein sehr wichtiges Spiel war. Hinten stand man solide und vorne konnte man die Chancen nutzen. Kurz vor der Pause stand es damit 3 zu 0 für die BNS. Wichtig war, dass man direkt nach dem Anschlusstreffer wieder auf den alten Drei-Tore-Abstand erhöhen konnte. Das Pauseresultat von 4 zu 1 entsprach dem Spiel. Nach der Pause wollte man zu früh den Vorsprung halten. Dies wurde dann sofort von den Lions bestraft und es hiess bald 4 zu 3. Somit musste man wieder etwas machen, denn es waren noch fast 10 Minuten zu spielen. Man fand dann wieder besser ins Spiel und lag dreieinhalb Minuten vor Schluss mit 5 zu 3 in Führung und konnte ab dann im Powerplay agieren. Leider war man in dieser Überzahl viel zu passiv und suchte nicht die Entscheidung. Man wollte die zwei Minuten nur runterspielen. Nach der Strafe konnten die Visper Lions ohne Torhüter eine Minute vor Schluss den Anschlusstreffer erzielen. Die Schafe zitterten und jaulten sich dann doch noch über die Zeit. Aber mit etwas Glück hätten die Visper 4 Sekunden vor Schluss noch den Ausgleich erzielen können.

Ruppen; Eyholzer, Roten, Markovic, Frutiger (3), Wyer (2)

© 2019 #blacknosesheep

  • Instagram Blacknosesheep
  • Blacknosesheep Facebook

Bildrechte: sportfotografie.schaffner / blacknosesheeps.ch

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon