• bääh

Saison 10/11 - Spieltag 6

Am 19.03.2011 ging es in Glis in die letzte Runde der Gruppe A. Da man bereits Meister war, setzte man sich neue Ziele. Man wollte natürlich ungeschlagen bleiben und somit gegen die Visper Lions und die Old Boys nicht verlieren. Gegen Visp konnte man dieses Ziel dann auch souverän umsetzen und gewann klar. Doch im letzten Spiel der Saison mussten die Schafe dann doch noch dran glauben. Die alten Hasen aus Naters zeigten dem neuen Meister doch noch den Meister.


Blacknosesheep - Visper Lions   7:2  (4:0)

Gegen die Visper Lions startete man konzentriert und spielte gut. Wieder einmal stand man gerade in der ersten Halbzeit defensiv sehr gut. So konnte man den Kasten, auch dank einigen herrvoragenden Paraden des Torhüters, sauber halten.

In der zweiten Halbezeit flachte das Spiel ein wenig ab, auch weil es für beide Mannschaften nicht mehr um sehr viel ging. Zum Schluss hiess es 7 zu 2 für die Schafe aus Naters. Damit war man in der Meisterschaft nun zum 11. Mal ungeschlagen.

Ruppen; Eyholzer, Gemmet (1), Markovic, Decurtins (3), Wyer (1), Zurwerra (2) Old Boys - Blacknosesheep   6:5   (1:4)

Oft war man in der Saison schlecht in die Spiele gestartet und konnte dann zum Schluss noch aufdrehen und gewinnen. Im letzten Spiel in der Saison sollte es genau umgekehrt sein.

Man startete herrvoragend ins letzte Saisonspiel. Kurz vor der Pause lag man 4 zu 0 vorne. Das Resultat täuschte aber ein wenig, weil die Old Boys viel Pech im Abschluss hatten. Kurz vor der Pause gelang der Treffer dann doch noch. In der zweiten Halbzeit kippte dann das Spiel. Die BNS verfielen in eine unerklärbare Hektik, was die alten Füchse aus Naters brutal bestraften. In kurzer Zeit drehten sie das Resultat von 1 zu 4. Drei Minuten vor Schluss lagen damit die Schafe 4 zu 6 zurück. Man versuchte bis zum Schluss alles, nahm zwei Minuten vor Schluss gar den Torhüter raus. Mehr als ein Tor schaute dabei aber nicht mehr raus. Somit musste man doch noch in den sauren Apfel beissen.

Nichts desto Trotz war es eine tolle Saison für die Schafe. Vielleicht kommt diese Niederlage auch zur rechten Zeit. Denn so viel besser, wie die Tabelle zeigen mag, war man in dieser Saison nicht. Will man nächste Saison den Titel verteidigen, braucht es wieder ausgezeichnete Leistungen und wohl (wie in dieser Saison) ein wenig Glück!


Ruppen; Roten, Gemmet, Markovic (1), Decurtins (1), Wyer (2), Zurwerra (1)

© 2019 #blacknosesheep

  • Instagram Blacknosesheep
  • Blacknosesheep Facebook

Bildrechte: sportfotografie.schaffner / blacknosesheeps.ch

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon