• bääh

OUM-Cup 19.10.2019 - 1/8 Final

Aktualisiert: 16. Dez 2019

In der Saison 2018/19 war das Abenteuer OUM-Cup der Blacknosesheep frühzeitig vorbei. Als amtierender OUM-Cupsieger 17/18 musste man sich nach etwas Los-Unglück gegen den UHC Embd Devils geschlagen geben. Die Embder konnten daraufhin im Cup nicht mehr gestoppt werden und holten sich den Cup-Titel.


Neue Saison - neue OUM-Cup Runde – neues Glück


UHC Embd Devils - Blacknosesheep: 6:7

...wie auch immer, am vergangenen Samstag, 19.10.2019 durften die Blacknosesheep gleich in der ersten Cup-Runde gegen die Embder Devils ran.

Das Spiel ähnelte einer Etappe auf einer Rad-Tour. Obwohl das Tempo bereits zu Beginn hoch war, waren die ersten Spielminuten ein vorsichtiges gegenseitiges Antasten, ehe in der fünften Spielminute Heynen die Blacknosesheep in Führung schiessen konnte. Dieses Führungstor schien zugleich der Startschuss zum ersten Sprint seitens Embd. Innert vier Minuten erspielten sie sich einen Zwei-Tore-Vorsprung. Rund die Hälfte der ersten Halbzeit war gespielt, als Heynen eine weitere gute Embder Chance durch ein Foul stoppen musste. Währenddessen er für zwei Minuten auf der Strafbank verweilen musste, erwachten die Blacknosesheep, fanden durch Kampf zurück ins Spiel, überstanden die Strafe ohne Gegentore und konnten den Emder Schlussmann mit gezielten Abschlüssen testen. Ein wendiger und sich in Bestform präsentierender Petrig im Tor der Embder Devils verhinderte den Anschlusstreffer. Zur Halbzeit führten die Embder Devils mit 3:1.


Während der Pause schöpften beide Mannschaften nochmals Kräfte für die bevorstehende zweite Hälfte des Spiels. Das heutige Spiel war das fünfte Spiel in Folge, welches die beiden Mannschaften gegen einander bestreiten müssen/dürfen/sollen. In der Halbzeit war seitens Blacknosesheep kein Anzeichen von Nervosität zu erkennen. Immerhin wusste man in den vergangenen drei Spielen, dank einer späten Entscheidung zur Schlussphase, gegen den UHC Embd Devils zu gewinnen.


Es waren die knapp aufeinanderfolgenden Tore von Heynen und Grünwald, welche die zweite Spielhälfte so richtig lancierten. So war die Partie nach 24 gespielten Spielminuten wieder ausgeglichen. Die Embder Ausreisser waren zwar eingeholt, wussten aber mit ihrer ersten Linie das Tempo des Spiels noch einmal zu steigern. Fux Fernando komplettierte mit zwei innert kürzester Zeit erzielten Toren seinen Hattrick und erspielte den Embdern zwölf Minuten vor Spielende einen erneuten Vorsprung. Nichts war für die Blacknosesheep verloren und keiner wusste dies besser, als der Torschütze zu den beiden letztjährigen meisterschaftsentscheidenden Toren, Daniel Zurwerra. Auf ein Zuspiel von Ramon Murmann erzielte Zurwerra den Anschlusstreffer. Drei Minuten später war es wiederum Zurwerra, der nach einer elegant herausgespielten Ballstafette über das ganze Spielfeld, den Ausgleichstreffer erzielte. Mit einer starken Einzelaktion und dem Führungstreffer zum 6:5 demonstrierte Fux Fernando seitens Devils seine starke Präsenz.

Es sollte nicht sein. Taktisch wie in einem Radrennen, wussten die Blacknosesheep durch Zurwerra auszugleichen und zum Schlussspurt anzusetzen. Neun Sekunden vor Spielende war es Heynen, der einen Freistoss zu verwerten wusste. 6:7 - Spielende. Heynen somit neben Fux und Zurwerra der dritte Hattrick-Schütze des Spiels. Die Blacknosesheep konnten sich mit einem Endspurt in die nächste Cup-Runde spielen.


Ein sogenannter Etappensieg.


Trotz Hattricks und Torhüterparaden zeigten sich beide Mannschaften in bester Verfassung. So wurde auch das fünfte Spiel in Serie zwischen den beiden Teams zu einem Unihockey-Genuss. Ein umkämpftes, technisches, körperbetontes und taktisches Unihockeyspiel – so darf es kommenden Samstag in der OUM-Meisterschaft in der Gruppe A gerne weitergehen.

Blacknosesheep: Ambord, Heynen (3/2), Grünwald (1/2), Zurwerra (3/2), Murmann (0/1), Imthurn, Briggeler, Gsponer, Schaffner Fotos: Astrid Schaffner

Fotogalerie: Facebook.com/blacknosesheeps


© 2019 #blacknosesheep

  • Instagram Blacknosesheep
  • Blacknosesheep Facebook

Bildrechte: sportfotografie.schaffner / blacknosesheeps.ch

  • Black Instagram Icon
  • Black Facebook Icon